Soziales, politisches und humanitäres Engagement unter Corona-Beschränkungen

Seit Beginn der Covid-19-Pandemie veranlassen Bund und Länder Beschränkungen und Lockdowns für die gesamte deutsche Bevölkerung. Während auf großen Querdenker-Demos die Maßnahmen und Risiken bewusst missachtet werden, müssen soziale und humanitäre Hilfsorganisationen, sowie politische Aktivist*innen umdenken und ihre Konzepte, Ziele und Organisation in einem coronakonformen Rahmen stattfinden lassen. Dies führt zu vielen Herausforderungen und Fragen, zum Beispiel: Wie sehr ist politisches und soziales Engagement an Örtlichkeit gebunden und wie bleibt eine Organisation meinungsäußernd und tatkräftig, wenn sie nicht zusammenkommen kann? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, habe ich recherchiert und mit Vertreter*innen verschiedener Organisationen in ganz Deutschland geredet.

Read more

Wir brauchen es ständig, schnell und simpel

Der Medienkonsum der Generation Z

Medien, die Bild-, Video- und Textmaterial auf reizvolle Weise vereinen, stehen vor allem bei Jugendlichen hoch im Kurs. Jene Hybridmedien wie etwa Instagram und TikTok überschwemmen den Medienmarkt heutzutage regelrecht mit ständig wechselnden Neuerungen und Angeboten - wohingegen die Beliebtheit klassischer Massenmedien seit Jahren stagniert.
Nathalie Schrader über die Faszination von sozialen Netzwerken und ihre problematischen Konsequenzen für eine ganze Generation.

Read more

Alle sind gefragt!

Ein Plädoyer zu Klimaschutz und Eigenverantwortung

Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit ist nicht nur Sache der Politik, jeder einzelne kann seinen Beitrag zu einer klimafreundlicheren Welt beitragen. Unsere Redakteurin Nathalie hat jedoch festgestellt, dass es für die Menschen bequemer ist, mit dem Finger auf andere zu zeigen, statt seinen eigenen Konsum zu hinterfragen. Außerdem sollen wir weniger über Verbote reden und uns gegenseitig mehr für nachhaltiges Handeln loben.

Read more

Wie stehen die Studierenden zu Tracking- und Tracing-Apps?

Am 16.06 wurde in Deutschland die Corona-Warn-App vorgestellt, die durch das Tracking von Nutzerdaten dabei mithelfen soll, die Corona-Fälle in Deutschland zu überwachen und nachzuverfolgen. Jedoch wird die App nicht von allen Bürgern und Bürgerinnen bevorzugt, viele Menschen in Deutschland machen sich Sorgen über die Sicherheit ihrer Daten. Um herauszufinden, wie die Bremer Studierenden mit der Thematik der Tracking- und Tracing-Apps umgehen, hat der ScheinWerfer vor der Einführung der App eine Umfrage gestartet und 104 Antworten ausgewertet.

Read more