Von rassistischen Hündchen und atheistischen Muslimen

Rezension „Ich bin Ausländer und das ist auch gut so“

Er sitzt in der U-Bahn irgendwo in Deutschland, ihm gegenüber eine Frau. Sie  trägt einen altmodischen Nerzmantel, der zu ihrem Alter passt. Auf ihrem Schoß  hält sie ein kleines Hündchen, ein rassistisches Hündchen um genauer zu sein:  Jedes Mal, wenn es den Mann anguckt, winselt es und hat sichtlich Angst. Permanent versichert die Dame dem kleinen Haufen Fell, dass es keine Angst zu haben brauche vor dem „nicht Einheimischen“. Schließlich steigt der Fremde aus und der Hund wird erlöst von der Qual.

Read more

Wenn Fußball zur Nebensache wird 

Was haben Gottfried Fuchs, Nikolai Starostin und Otto Harder gemeinsam? Sie waren begehrte und bewunderte Fußballspieler ihrer Zeit und genossen das Rampenlicht. Doch auch als Fußballer konnten sie ihre Augen vor politischen Entwicklungen nicht verschließen, geschweige denn, ihnen entkommen. Mit dieser Thematik befasst sich Heinrich Peuckmann in seinem neuesten Buch „Gefährliches Spiel“.

Read more

Ohne Herz keine Liebe

Sein Herz gibt man nicht einfach so weg. Entweder man gibt es aus Liebe oder aus Schmerz. Was aber passiert, wenn man sein Herz verloren hat? Anja Stephan erzählt in ihrem Roman „A Fairy Tale“ von der Suche nach dem eigenen Herzen. Ein Roman, der sich nicht zwischen Romantik und Erotik, Spannung und Dehnung, tiefsinniger Philosophie und Oberflächlichkeit entscheiden kann.

Read more

Gestatten Elite – Eine Geschichte über Gewinner und Verlierer

An einer Elite-Uni studieren, sich zur Elite zählen dürfen, was heißt das eigentlich? Wirtschaftselite, Bildungselite, Elite, … der Begriff ist vielschichtig. Julia Friedrichs hat sich auf die Suche gemacht und ist dem Begriff während ihrer Reise durch Deutschland ein Stück näher gekommen.

Read more

130 Seiten geballte ESC-Unterhaltung

Das Finale des diesjährigen Eurovision Song Contests steht unmittelbar bevor – Zeit, sich gebührend auf die Kult-Show einzustimmen. „The Very Best of Song Contest“ lautet der etwas biedere Titel eines keineswegs biederen Buches, das der österreichische Holzbaumverlag vor zwei Jahren auf dem Markt brachte. Es bietet viel Witz – und wenig Tiefgang.

Read more

Casting: Eine Geschichte über eine Welt, bei der Show und Spiel das Leben bestimmen

Eine Rezension

Schon ab der ersten Seite taucht der Leser in eine fremdartige Welt ein, die aber dennoch viele Elemente aus der Realität enthält. Der Titel des Buches ist dabei Gesetz und bestimmt das Leben der Protagonisten. Für eine Wohnung, Lebensmittel oder andere Annehmlichkeiten des Lebens muss man sich casten lassen für eine Show und kann dann die entsprechenden Preise gewinnen. Das gesamte Leben ist ein Wettbewerb um das Gewinnen und Verlieren.

Read more

Ein Abenteuer in einer anderen Welt: ORMOG, der letzte weisse Magier

Das Buch „ORMOG: Der letzte weisse Magier“ lässt die Leser in eine völlig andere Welt eintauchen. Als klassische Fantasy-Geschichte konzipiert, ist der Handlungsort ein fiktiver Planet namens Magnus, auf dem viel Magie herrscht und wo es ein großes Problem gibt: Die Magier des Weißen Ordens und die abtrünnigen Gorgulzauberer ringen um die Macht und entweder der herrscht das Böse oder das Gute. Der Protagonist Ormog ist dazu auserkoren, das Problem zu lösen. Natürlich gibt es ein gutes Ende, die Zivilisation wird vor dem Untergang bewahrt und Ormog ist der wahre Held der Geschichte.

Read more