Killer-Kultur

Zwischen Faszination und Schrecken

“Psycho killer, qu’est-ce que c’est?” Wer kennt ihn nicht, den populären Song der Talking Heads von 1977? Sogar in der modernen Popmusik können wir Bezüge zu Serienmördern finden. Überall wo wir hinsehen und hinhören werden wir konfrontiert mit einer Kultur, die sich zu Themen wie Tod und Schrecken hingezogen fühlt. Der Serienmörder zieht sich durch jedes Genre und ihm zu entkommen scheint unausweichlich. Doch warum sind wir eigentlich derart fasziniert von menschlichen Abgründen, von Gewalt und dem Tod?

Read more

Die Rückkehr der Livemusik im Club100

Ein Interview mit Gero Stubbe

Endlich wieder Livemusik! Das macht der Club100 möglich. Seit Anfang des Jahres können im Pier2 Künstler*innen auf der Bühne stehen und mit ihren Auftritten nicht nur das Bremer Kulturleben, sondern auch die ansässige Veranstaltungsbranche ein Stück weit wieder aufleben lassen. Je nach aktuellen Bestimmungen könnte das Publikum vor Ort unter Hygieneschutzmaßnahmen die Acts live erleben oder, wie aktuell, die Konzerte und Lesungen im Livestream mitverfolgen.
Wie das Projekt entstanden ist, was es einzigartig macht und wie dessen Zukunft aussieht, hat Mitbegründer und Projektleiter Gero Stubbe uns erzählt.

Read more

Das Schwert der Wahrheit – Das erste Gesetz der Magie

Buchkritik

Aufgrund ihrer oftmals völlig neuen Welten, die Leser*innen entdecken und erforschen können, erfreuen sich Fantasy-Romane großer Beliebtheit. Losgelöst vom Alltag, aber sich dennoch mit ernsten Themen befassend, ist es immer wieder ein neues Abenteuer, welches erlebt werden möchte. Eine dieser neuen Welten, die nur darauf wartet gelesen zu werden, befindet sich in der Reihe „Das Schwert der Wahrheit“. Terry Goodkind führt seine Leser und Leserinnen in ein Reich voller Magie und den damit verbundenen Auseinandersetzungen.

Read more

Soziales, politisches und humanitäres Engagement unter Corona-Beschränkungen

Seit Beginn der Covid-19-Pandemie veranlassen Bund und Länder Beschränkungen und Lockdowns für die gesamte deutsche Bevölkerung. Während auf großen Querdenker-Demos die Maßnahmen und Risiken bewusst missachtet werden, müssen soziale und humanitäre Hilfsorganisationen, sowie politische Aktivist*innen umdenken und ihre Konzepte, Ziele und Organisation in einem coronakonformen Rahmen stattfinden lassen. Dies führt zu vielen Herausforderungen und Fragen, zum Beispiel: Wie sehr ist politisches und soziales Engagement an Örtlichkeit gebunden und wie bleibt eine Organisation meinungsäußernd und tatkräftig, wenn sie nicht zusammenkommen kann? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen, habe ich recherchiert und mit Vertreter*innen verschiedener Organisationen in ganz Deutschland geredet.

Read more

„Wir bleiben bis ihr handelt“

Klimacamp auf dem Bremer Rathausplatz eröffnet

Als Vorbild dieser Aktion gilt das Klimacamp in Augsburg, welches bereits seit dem 1. Juli 2020 steht.

Von Selina Hoinkes

m vergangenen Freitag um 17 Uhr ertönte die Kirchenglocke auf dem Bremer Rathausplatz. Wenige Minuten später begannen die UmweltaktivistInnen mit Ihrer Auftaktveranstaltung zur Errichtung des Bremer Klimacamps. Rund 100 MitstreiterInnen und PassantInnen versammelten sich vor der provisorischen, aus Holzpaletten errichteten Bühne. Auch mehrere Einsatzfahrzeuge der Polizei befanden sich auf dem Veranstaltungsplatz und beobachteten die Szenerie.
Nach der Vorstellung der Abstands- und Hygieneregeln traten nacheinander mehrere RednerInnen auf die Bühne und erklärten ihre Beweggründe und Absichten für die Errichtung eines Klimacamps im Herzen Bremens.
Die AktivistenInnen fordern die PolitikerInnen auf Klimagerechtigkeit ernst zu nehmen und ihren Versprechungen Taten folgen zu lassen. Hierbei bezogen sie sich u.a. auf das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, genauer den Artikel 20a, welcher besagt: „Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen […]“, sowie auf die „Machbarkeitsstudie“ der Bewegung Fridays for Future, welche darlegt ob und unter welchen Bedingungen das 1,5 Grad Ziel noch einzuhalten ist.
Durch die Aufführung prominenter Beispiele, wie dem Bauprojekt der Küstenautobahn A20, der Abholzung des Hambacher Forst sowie dem Dannenröder Wald, gaben die AktivistInnen konkrete Beispiele für die Pflichtverletzung und die Geringschätzung des Klimaschutzes seitens der Politik.

Read more

Netflix: Segen und Fluch eines Streaming-Dienstes

An sich ist Netflix ja eine ganz tolle Sache. Ich kann gucken was ich will, wann ich will und so oft ich will – unter der Bedingung, dass der Film gerade verfügbar ist. Jeden Monat werden neue Filme und Serien hochgeladen – und viele werden unvorhergesehen wieder entfernt. Ja, Netflix kann schon toll sein. Wenn man sich denn entscheiden kann, was man gucken will.

Read more